Wohin in Afrika? Leitfaden für Ihre erste Safari in Afrika

Wohin in Afrika reisen?

"Bereits seit meiner Kindheit träumte ich davon, einmal nach Afrika zu reisen." "Wir möchten gern eine Afrika-Reise mit Ihnen planen." Nicht selten beginnen die Reiseplanungen mit meinen Gästen mit einem dieser beiden Sätze.  

 

Sie, liebe Leser, denken sicherlich bei einer Afrika-Reise zuallererst einmal an Tierbeobachtung, also die klassische Safari. Die Sichtung von Elefant, Löwe, Zebra und Co. in freier Wildbahn ist für viele Menschen ein Lebenstraum.

 

Afrika besteht derzeit aus 54 anerkannten Ländern. Viele Länder, besonders im Norden und Westen Afrikas, eignen sich nicht für eine typische Safari.

 

Ich möchte Ihnen in diesem Blogartikel einen Leitfaden geben, welche Länder sich für eine erste Afrika-Safari am besten eignen. Dabei spielen Ihre ganz persönlichen Wünsche eine sehr große Rolle. Denn nicht jedes Reiseland bietet die gleichen landschaftlichen Voraussetzungen für alle Reisevorlieben.

 

Zu Beginn Ihrer Planung sollten Sie sich daher nachfolgende Fragen stellen. Machen Sie sich Gedanken, was Sie sehen und kombinieren möchten. Nehmen Sie einen Notizzettel zur Hand und notieren Sie sich Ihre Antworten:

1. Möchten Sie nach Ihrer Safari noch einige Tage am Strand entspannen?

Die meisten Reisenden, die das erste Mal eine Safari erleben möchten, träumen von einer Kombination aus einer 7- bis 10-tägigen Safari mit anschließender Entspannung am weißen Strand. Hierfür sind Kenia und Tansania am besten geeignet. Die beiden Länder verfügen über traumhafte Küsten und Inseln, wie z.B. Sansibar vor Tansania. Im südlichen Afrika finden Sie meist raue Küsten mit starken Strömungen oder enorme Entfernungen zwischen Safari- und Strandregionen.

2. Oder liegt ihr Fokus auf Tierbeobachtung in Kombination mit atemberaubenden Naturwundern, wie z.B. den Viktoria Fällen?

Ist Ihnen die Abwechslung und dabei weniger die Sichtung großer Tierherden wichtig?

Dann sind Sie eher im südlichen Afrika, in BotswanaSimbabweNamibia oder Südafrika, richtig. Hier sehen Sie Natur-Highlights, wie das Okavango Delta in Botswana, die höchsten Dünen der Welt in Namibia (Sossusvlei) oder das Kap der Guten Hoffnung in Südafrika. Daneben erleben Sie auch Tierbeobachtungen. Jedoch nicht in der Fülle wie in Kenia oder Tansania, wo es alljährlich die Große Tiermigration mit bis zu 6 Millionen wandernden Gnus und Zebras gibt. Nichts desto trotz sind die Facetten der Natur im südlichen Afrika riesig und eindrucksvoll

3. Ist es Ihnen wichtig, Ihre Safari mit aktiven Tagen und Wanderungen zu kombinieren?

Hier bieten sich einige traumhafte Ziele im östlichen und südlichen Afrika an. Die bekanntesten Regionen sind der Kilimanjaro in Tansania, die Drakensberge in Südafrika und der Mount Kenya in Kenia. In allen diesen Ländern gibt es Wandermöglichkeiten mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Auch in den anderen Ländern, wie Simbabwe, Botswana und Namibia können Sie Buschwanderungen oder aktive Tagesausflüge erleben. Diese beschränken sich jedoch meist auf flache Landschaften mit geringerer Abwechslung.

4. Haben Sie ein Hobby, dem Sie gern auf der Reise nachgehen möchten?

Sollten Sie zum Beispiel der Tier-Fotografie nachgehen, empfehle ich Ihnen Ostafrika aufgrund der Vielfalt und Zahl an Tiersichtungen als Reiseziel. Die beliebtesten Ziele sind zum Beispiel die Masai Mara und die umliegenden Schutzgebiete, in denen Sie tolle Fotos von Großkatzen machen können.

Auch, wenn Sie z.B. gern tauchen, ist ein Urlaub in Tansania oder Kenia aufgrund der eindrucksvollen Insel- und Küstengebiete am besten geeignet.

Infografik Wohin in Afrika

5. Möchten Sie mit einem eigen Mietwagen selbst fahren?

In allen in der Infografik aufgeführten Reiseländern können Sie geführte Reisen mit einem Reiseleiter unternehmen, wahlweise in der Gruppe oder ganz privat.

Aber nicht in allen Reiseländern empfehle ich Ihnen eine Reise mit dem Mietwagen. Insbesondere, wenn es sich um Ihre erste Afrika-Reise handelt. Dies liegt an Fahrstrecken, an der Beschaffenheit der Straßen und der fehlenden Erfahrung des Guides bei der Sichtung von Tieren. 

Gute geeignet für eine Reise mit dem Mietwagen sind Südafrika und Namibia. In den Safari-Gebieten, wie dem Krüger Nationalpark, empfehle ich Ihnen dennoch eine geführte Tour mit einem erfahrenen Ranger.

6. Wer wird Sie auf Ihrer Afrika-Reise begleiten?

Planen Sie eine Reise mit Kindern und/oder Großeltern?

Dann spielt vor allem der Gesundheitsaspekt eine große Rolle. Generell sind alle afrikanischen Reiseländer sehr kinderfreundlich. Sie bieten tolle Aktivitäten, wie zum Beispiel besondere Entdecker-Safaris. Mit kleineren Kindern und gesundheitlich eingeschränkten Reisenden bietet sich eine Reise nach Südafrika oder Namibia in malariafreie Gebiete an. Mit älteren Kindern ist eine private Safari mit einem eigenen Jeep in Kenia oder Tansania ein tolles Erlebnis.  

Nach der Beantwortung dieser Fragen sollte sich bereits eine Tendenz abzeichnen, in welches Reiseland in Afrika Ihre erste Safari gehen wird. 

 

Sollten Sie sich unsicher sein oder weitere Fragen dazu haben, können Sie mich gern per E-Mail an info@gonjoy-africa.com oder telefonisch unter der 030 12 02 85 15 kontaktieren. Ich berate Sie zu den vielfältigen Möglichkeiten in Afrika.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0