Wandern in den Drakensbergen - Tugela Schlucht

Wanderreise Südafrika

Vor wenigen Wochen begleitete ich eine unserer Kleingruppenreisen durch Südafrika – eine beeindruckende Wanderreise durch die schönsten Berglandschaften in Südafrika und Swasiland (Eswatini).

 

Eine der schönsten und abwechslungsreichsten Wanderungen unternahmen wir durch die sogenannte Tugela Gorge (Schlucht) im Royal Natal Nationalpark. Ein echter Reisetipp, für alle, die nicht auf den massentouristischen Pfaden reisen und sich die Beine auf Ihrer Südafrika Reise vertreten wollen.

 

Insgesamt umfasst die Wanderstrecke 14 km (7km jeweils hin und zurück). Diese Wanderung müsst ihr nicht unbedingt geführt unternehmen. Den Weg findet man leicht auch als Selbstfahrer oder Individualreisender. Zu Beginn solltet ihr euch als Privatreisende in Südafrika allerdings in ein Wanderbuch eintragen.

 

Vom staatlichen Thendele Camp (übrigens eine einfache Unterkunft, aber durchaus aufgrund des Blicks eine echte Empfehlung) ging es für uns früh am Morgen los in Richtung Tugela Fluss.

 

Der Tugela Fluss stürzt vom Bergplateau des Mont-aux-Sources über 947 m in das beeindruckende Amphitheater hinein. Schließlich erreicht er eine urige Schlucht, die man auf dieser tollen Wanderung erkunden kann.

 

Wir wanderten an einem heißen südafrikanischen Sommertag. Der Vorteil? Die Bergkulisse war von einem grünen Teppich überzogen. Hitzeempfindliche unter euch sollten jedoch eine andere Reisezeit wählen.

 

Mit Proviant, viel Wasser, gutem Sonnenschutz und Kopfbedeckung gewappnet, lässt sich die Wanderung absolut genießen. Der Weg schlängelt sich immer am Berg entlang. An jeder Kurve bot sich uns ein neuer atemberaubender Blick. Teilweise ging es durch urige Wälder, die ein schattiges Plätzchen für die Pause boten, immer mit Blick auf das Amphitheater. Wesentliche Höhenunterschiede sind nicht zu überwinden auf dieser Strecke.

 

Nach ca. 2 Stunden Gehzeit erreicht man das felsige Flussbett. Über Felsen und Steine und wahlweise auch (wackelige) Kletterleitern geht es dann ca. 45 Minuten bis „The Tunnel“. Hier angekommen, könnt ihr einen Sprung in das sehr klare, kalte Nass wagen.

Zurück geht aus auf dem gleichen Weg, der noch einmal die Möglichkeit bietet, ausgiebig Fotos zu schießen und die Landschaft zu genießen.

 

Insgesamt solltet ihr für diese Wanderung 6 bis 7 Stunden einplanen. Ein eindrucksvolles, besonderes Erlebnis auf einer Südafrika Reise!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0