Lake Natron & Ol Doinyo Lengai

Eindrucksvolle Landschaft

Vom Ort Mto wa mbu geht es über scheinbar endlose Pisten in eine der faszinierendsten Regionen Tansanias. Im Gegensatz zu den vielen Nationalparks steht auf einer Tansania Reise in diese Region nicht die Tierbeobachtung, sondern die landschaftliche Facette im Vordergrund. Hier dominiert die Geröllwüste, die eindrucksvolle Schattierungen je nach Jahres- und Tageszeit ermöglicht. 

 

Der Lake Natron ist ein alkalischer See im Nordosten Tansanias und Hauptbrutstätte für Zwergflamingos.

Die Kulisse bildet eine Berglandschaft, in den sich der eindrucksvolle Ol Doinyo Lengai Vulkan reiht.

Der aktive Vulkan wird auch "Berg Gottes" genannt, denn er ist eine heilige Stätte der Massai.

Kultur erleben

Aus diesem Grund kann man hier der Kultur der Massai besonders nah kommen und mit ihnen zum Beispiel Spaziergänge und Wanderungen am See oder zu Wasserfällen unternehmen.

 

Vor einigen Jahren wurden hier 120.000 Jahre alte Fußspuren gefunden, die von 30 Männern, Frauen und Kindern stammen. 

 

Eine Tansania Safari hierher lohnt sich für Reisende, die Tansanias Ursprünglichkeit und raue Seiten kennenlernen wollen.

 

Eins der schönsten Camps ist das Lake Natron Ngare Seo Camp.


Impressionen zum Lake Natron