Höhepunkte von Namibia und Botswana

Mietwagenreise durch Namibia und Botswana




Highlights

  • Selbstfahrerreise durch Namibia und Botswana inkl. Mietwagen mit Vollkasko-Versicherung
  • atemberaubende Tierbeobachtungen im Etosha, im Moremi Game Reserve uvm.
  • inklusive Mobile Safari im Moremi Game Reserve mit Vollpension
  • Elefantenpopulation in Chobe Nationalpark
  • komfortable vorab reservierte Unterkünfte in einmaliger Lage - ihr müsst euch um nichts kümmern

Erlebt eine atemberaubende Selbstfahrerreise durch Namibia und Botswana und überlasst die Organisation aller Unterkünfte, der tollen mobile Safari sowie des Mietwagens vollkommen uns. Ihr entdeckt den Etosha Nationalpark, den Caprivi, den Chobe Nationalpark und das Morem Game Reserve. Lasst die Abende bei einem gemütlichen Sundowner auf der Terrasse eurer Unterkunft oder im Busch ausklingen.

Detaillierter Reiseablauf

TAG 1 / WINDHOEK (ca. 42 km / ca. 30 Minuten)

Ihr kommt am Hosea Kutako Flughafen Windhoek an und nehmt euren Mietwagen entgegen.  Die Stadt liegt in Zentral-Namibia auf dem Khomas Hochland Plateau auf ca. 1700 m über dem Meeresspiegel. Lasst den Abend gemütlich in Ihrer Pension ausklingen. Maison Ambre Guesthouse

 

TAG 2 / WATERBERG (ca. 307 km / 4 Stunden)

Das in der Region Otjozondjupa liegende Waterberg-Plateau sticht aus seiner umgebenden Landschaft mit einer Höhe von 200 m deutlich hervor. Mit einer Länge von 50 km lange und bis zu 16 km breite Hochfläche besticht es durch seien außergewöhnliche Vegetation. Oberhalb der steilen und schroffen Felswände ist relativ viel Oberflächenwasser vorhanden, was dem Berg auch den Namen “Wasserberg” gab. Gibt es auf dem Plateau selbst nur Busch- und Baumsavanne, bietet sich am Fuße des Waterberg eine fast tropische Vegetation. Es gibt wilde Feigenbäume, mehrere Farn- und Akazienarten sowie Feuerlilien und Korallenbäume. Auch die Tierwelt ist äußerst reizvoll, über 90 Säugetierarten sind auf dem 405 km² großen Areal vertreten.

F Waterberg Rest Camp – Bush Chalet

 

TAG 3 / ETOSHA NATIONALPARK (ca. 207 km / 3 Stunden)

Der Etoscha-Nationalpark ist wohl das bedeutendste Naturschutzgebiet Afrikas. Tatsächlich entfaltet sich hier auf einer Gesamtfläche von 22 270 km² ein geradezu paradiesisches Leben. Hunderte von Tierarten, sehr seltene Büsche und Bäume und grandiose Landschaftsformen bilden ein Ensemble von atemberaubender Schönheit. Zentrum des Parks ist die Etoscha-Pfanne (Etosha Pan). Sie ist 129 km lang und bis zu 72 km breit. Insgesamt 114 Säugetier- und 340 Vogelarten sind in Etoscha beheimatet. Darunter z.B. Elefanten, Springböcke, Giraffen, Strauße, Löwen und  Nashörner, um nur einige zu nennen. Euer Camp befindet sich direkt an einem beleuchteten Wasserloch, sodass ihr das Wild hautnah auch am Abend beobachten könnt (Conservation Fee 90 N$/ca. 8 € vor Ort zahlbar).

F Okaukuejo Restcamp

 

TAG 4 / ETOSHA NATIONALPARK – NAMUTONI (ca. 133 km / 2,5 Stunden)

Weiter geht es in die östliche Region des Etosha Nationalparks. Von der Mauer des Namutoni Forts könnt ihr Tiere rund um das King Nehale Wasserloch sehen ohne das Camp verlassen zu müssen. Außerdem ist die Mauer des Forts ein traumhafter Ort um einen erlebnisreichen Tag in der Natur mit einem wunderschönen Sonnenuntergang ausklingen zu lassen.Das Camp liegt im östlichen Teil des Etosha Nationalparks und ist durch das Von Lindequist Tor zu erreichen. Die Nähe zur Fisher’s Pan macht Namutoni zu einem Hotspot für Vögel. F Namutoni Restcamp 

 

TAG 5 / RUNDU (ca. 440 km / 5 Stunden)

Inmitten des ursprünglichen Afrikas befindet sich das kleine Städtchen Rundu. Geprägt durch die einzelnen runden, mit Stroh gedeckten Hütten befindet sich eine der wohl bedeutendsten Städte des Landes. Rundu setzte sich aus den verschiedensten kleinen Siedlungen des Stammes Kavango zusammen. Auf den nahezu winzig erscheinenden Lichtungen bekommt man den einen oder anderen Gemüsegarten zu Gesicht und am Horizont schließt sich das Buschland endgültig immer enger zusammen. F Kaisosi River Lodge

 

TAG 6 / POPA FÄLLE – DIVUNDU (ca. 202 km / 2,5 Stunden)

Eines der landschaftlichen Highlights im westlichen Teil des Caprivi sind die Stromschnellen der Popafälle. Ursprung der Stromschnellen ist der Okavango River, der an dieser Stelle mehr als einen Kilometer breit ist und ein vier Meter hohes Felsenriff in seinem Flussbett durchbricht. Besonders bei niedrigem Wasserstand sind die Stromschnellen sehr beeindruckend. Die Landschaft um die Popafälle kann nicht anders als paradiesisch bezeichnet werden. F Nunda River Lodge

 

TAG 7 / CAMP KWANDO (ca. 228 km / 3 Stunden)

Camp Kwando befindet sich etwa 28 km südlich des Ortes Kongola am Ufer des Flusses Kwando nahe am Mudumu Nationalpark. Im Süden des Mudumu Nationalparks liegt der Mamili Nationalpark, im Norden der Bwabwata Nationalpark (vormals Caprivi Game Park). Ihr könnt folgende Aktivitäten buchen: Boostausflüge, Pirschfahrten, Mokorofahrten oder Angeln. F Camp Kwando

 

TAG 8 & 9 / CHOBE NATIONALPARK (ca. 265 km / 3 Stunden an Tag 8)

Der Chobe National Park ist mit einer Größe von 10.566 km² der zweitgrößte Nationalpark Botswanas, der einen der größten Tierbestände aller Parks auf dem afrikanischen Kontinent besitzt. Insbesondere für die Zahl der hier lebenden Elefanten und die Größe ihrer Herden ist der Chobe National Park berühmt. Die Kubu Lodge liegt am Ufer des Chobe Flusses etwa 2 km von der Stelle, an der Botswana an drei Länder grenzt, nämlich Namibia, Zambia und Zimbabwe. Die Lodge bietet bequeme Ried gedeckte, auf Pfählen stehende Chalets mit Blick über eine Rasenfläche zu riesigen Ebenholz- und Feigenbäumen. Sie bietet eine Reihe von Aktivitäten in den kommenden Tagen (vor Ort buchbar): Dreistündige Tierbeobachtungsfahrten (zwei pro Tag) im Safarifahrzeug in den Chobe Nationalpark, damit ihr die Wildtiere, vor allem Chobes weltbekannte Elefanten, und seine reichhaltige Vogelwelt kennen lernen könnt; Bootsfahrten (zwei Fahrten täglich, Dauer des Ausflugs etwa 3 Stunden) mit der "Finfoot" auf dem Chobe bis zum Zusammenfluss der Flüsse Chobe und Zambezi; etwa eineinhalbstündiger Spaziergang entlang des Nature Trail, der sich durch das etwa 30 Hektar große Gelände der Lodge windet. F Kubu Lodge

 

TAG 10 / MAKGADIKGADI SALZPFANNEN (ca. 403 km / 5 Stunden)

Sie fahren weiter nach Gweta zum Planet Baobab gebracht. In der Nähe des Dorfes Gweta – charmanterweise auch unter dem Namen „Platz des Oxenfrosches“ bekannt – an der Hauptstraße zwischen Francistown und Maun und geschützt unter einem Hain gigantischer Affenbrotbäume liegend, stellt Planet Baobab die ideale Basis zur Erkundung der Makgadikgadi Salzpfannen dar. Angeboten wird vor Ort eine Auswahl an geführten Aktivitäten, von Wanderungen bis zu Quadbike-Touren auf den trockenen Pfannen. Sie erfahren interessantes über die geologischen Ursprünge der Salzpfannen, die einst ein Binnenmeer bildeten und können dem Palmenpfad folgen, den Elefanten hier mit ihren „Hinterlassenschaften“ gepflanzt haben. Alternativ kann man eine Erdmännchenkolonie besuchen, die an die Gegenwart von Menschen gewöhnt ist (Aktivitäten fakultativ). F Planet Baobab

 

TAG 11 / MAUN (ca. 225 km / 3 Stunden)

Ihr fahrt nach Maun und lasst den Mietwagen stehen. Die kommenden Tage erlebt ihr im Rahmen einer geführten mobilen Campingtour. Der Rest des Tages steht euch zur freien Verfügung. Entspannt an den Ufern des Thamalakane River und am Pool der Lodge, bevor eure spannende Tour in das Moremi Game Reserve am nächsten Tag startet. F Thamalakane Lodge

 

TAG 12 & 13 / PRIVATES MOBILES CAMPING IM MOREMI GAME RESERVE

In den kommenden zwei Tagen kommt ihr der Natur- und Tierwelt Botswanas so nah wie nur Wenige. Euer mobiles Camping startet um 08:00 Uhr am 12. Tag. Ihr fahrt durch einige kleinere Dörfer ca. 50 km bis zum Moremi Game Reserve (ca. 1,5 Stunden). Durch Mopanewälder geht es durch die Wildnis vorbei an Elefantenherden und vielen weiteren Tieren. Der südliche Teil des Moremi Reservates verfügt über eine wichtige Tierschutzstation für Wildhunde und Löwen. Nachdem ihr das sogenannte „South Gate“ passiert habt, fahrt ihr weiter zu eurem Campingplatz. Alle Campingplätze sind nicht eingezäunt. Dies bedeutet einerseits, dass ihr die Tierwelt sehr nah erleben werdet. Euch werden alle Vorsichtsmaßnahmen genau erklärt und der Ranger/Reiseleiter kümmert sich um euer Wohlergehen. Ihr werdet in die Funktionsweise eurer Zelte, in die Toiletten sowie die Eimerduschen eingeführt. Am Abend wartet bei einem wunderschönen Lagerfeuer ein 3-Gänge-Menü auf euch inklusive südafrikanischem Wein und Softdrinks. Am 13. Tag brecht ihr sehr früh am Morgen zu einer einmaligen Pirschfahrt durch das Moremi Reservat auf. Moremi ist unvergleichbar an landschaftlicher Schönheit und Tiervielfalt. Gegen 10 Uhr macht ihr eine entspannte Pause mit Kaffee und Snacks, bevor ihr mit dem Motorboot zu den Lagunen Xakanaxa oder Gondikwa aufbrecht. Die Mittagszeit steht euch zur Entspannung zur Verfügung. Am Nachmittag brecht ihr erneut zu einer tollen Pirschfahrt auf. Euren Sundowner-Cocktail erlebt ihr vor der Kulisse der einmaligen Landschaft. Am Abend wartet wieder ein leckeres Abendessen auf euch. Vollpension

 

TAG 14 / GHANZI (ca. 315 km / 4 Stunden)

Ghanzi, die “Hauptstadt der Kalahari”, ist wohl eine der interessantesten Städte Botswanas – In „the middle of nowhere“ und von der restlichen Welt durch hunderte Kilometer getrennt. Das Thakadu Bush Camp befindet sich in der Nähe von Ghanzi in einem privaten Wildreservat im Land der „Khoi San“. Thakadu blickt auf eine natürliche Pfanne mit permanentem Wasser, die von uralten Ahnenbäumen gesäumt wird. Diese Pfanne zieht eine Vielzahl an Wildtieren und Vögeln an. Zu den (fakultativen) Aktivitäten des Thakadu Bush Camps zählen Buschwanderungen, Wanderungen, die von Buschmännern geleitet werden, Pirschfahrten und Nachtfahrten, Ausritte zu Pferd und traditionelle Buschmanntänze. F Thakadu Bush Camp

 

TAG 15 / GOBABIS – HARNAS (ca. 408 km / 5 Stunden)

Gobabis ist Zentrum der Omaheke-Region, welche am Rande der Kalahari liegt und eine Fläche von mehr als 80.000km² einnimmt. Touristisch hat, nach einer spannenden Geschichte, heute Gobabis vor allem Bedeutung als Zwischenstopp für den Verkehr nach Botswana. Die Harnas Guest Farm befindet sich in der Omaheke Region, etwa 100 km nördlich von Gobabis und gehört zur Tierschutzorganisation Harnas Wildlife Foundation. Ihr könnt an geführten Touren zu den verschiedenen Tierfütterungen teilnehmen. Die beiden Touren finden zu verschiedenen Tageszeiten statt, um die Gewohnheiten der vielen Tieren, die hier gefüttert und versorgt werden, zu berücksichtigen. Ihr könnt auch an Wildbeobachtungsfahrten und Lifeline-Touren teilnehmen, um einen Einblick aus erster Hand in den Prozess der Auswilderung zu bekommen. F Harnas Guest Lodge

 

TAG 16 / HEIMREISE (ca. 260 km / 3 Stunden)

Ihr kehrt nach Windhoek zurück, gebt den Mietwagen ab und tretet die Heimreise an. 


Reise jetzt anfragen!

Wir freuen uns über dein Interesse an dieser Afrikareise.

Wir bitten um euer Verständnis, dass wir nur Reiseanfragen bearbeiten können, die die genaue Reiseteilnehmerzahl sowie eine Telefonnummer beinhalten. Nur so können wir eventuelle Rückfragen unsererseits schnellstmöglich klären und euch ein passgenaues Angebot zukommen lassen. Dadurch entstehen für euch keinerlei Kosten oder Verpflichtungen!

Bei Fragen erreichst du uns unter der Tel: 030 - 12 02 85 15 oder unter info@gonjoy-africa.com 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Reisepreis

Reisezeitraum

Preis pro Person 

im DZ in €

Januar bis Dezember 2019 3.172 ,-

 

Mit uns reist ihr sicher hin und wieder zurück. Eure Reisepreise sind 100 % versichert!


Jetzt informieren:

030 - 12 02 85 15


Euer Mietwagen

Nissan X-Trail oder Qashqai 16 Tage

 

Im Mietvertrag ist inkludiert: 

  • Vollkasko-Versicherung
  • Unbegrenzte Kilometer
  • Einwegmiete
  • Zusätzlicher Fahrer
  • Steuern
  • Flughafengebühr
  • Cross-Border-Permit  

Im Mietvertrag ist nicht inkludiert:

  • Benzin
  • Kaution: ZAR 1000
  • Strafzettelgebühr ZAR 250
  • Unglücksgebühr ZAR 500 pro Unfall
  • Vernachlässigung wie Wasserschaden, Missbrauch, oder Karosserieschaden

Inklusivleistungen

  • genannte Unterkünfte und Mahlzeiten oder gleichwertig, falls nicht verfügbar
  • als inklusiv aufgeführte Aktivitäten
  • Mietwagen inklusive genannter Inklusivleistungen
  • englischsprachiger Guide während des Campings
  • mobile Zelte 3 Meter x 3 Meter mit geteilter Eimerdusche und Toilette für die Familie inklusive Betten, Matratzen, Bettbezug, Handtücher
  • mobile Campingtour in einem Allradfahrzeug
  • Vollpension während des Campings
  • Roadbook
  • digitale Reisemappe inklusive Reiseführer
  • Reisepreissicherungsschein

Nicht im Preis enthalten

  • internationale und nationale Flüge 
  • Benzin
  • Eintrittsgebühren/Conservation Fees Pilanesberg Reservat, Mokolodi Naturpark
  • Eintrittsgebühr bei zusätzlichen Sehenswürdigkeiten, Aktivitäten, geführten Ausflügen, Bootsfahrten und Pirschfahrten, Drinks & Extras
  • alle Trinkgelder
  • Serviceleistungen, die nicht im Reiseverlauf erwähnt werden
  • persönliche Ausgaben
  • Reiseversicherungen wie Reiserücktrittsversicherung, Auslandskrankenschutz etc.