Höhepunkte Südafrikas

Südafrika Reise in der Kleingruppe mit max. 8 Personen


EURE UNTERKÜNFTE



Highlights

  • Kleingruppenreise ab 2 Personen mit maximal 8 Teilnehmern
  • deutsch- und englischsprachige Reisetermine
  • eindrucksvolle Drakensberge
  • iSimangaliso Wetlands & unberührtes Pongola Game Reserve
  • Königreich Swasiland/Eswatini
  • Big Five-Safaris im Krüger Nationalpark & Hluhluwe Nationalpark
  • Panorama Route mit Blye River Canyon, Bourke's Luck Potholes uvm.
  • facettenreiche Gartenroute mit der Lagune von Knysna, den Cango Caves in Oudtshoorn & Winelands
  • Kap der Guten Hoffnung
  • komfortable Lodges, Camps und Gästehäuser

Diese Südafrika Reise ist perfekt für alle, die gemeinsam mit Gleichgesinnten die vielen Facetten Südafrikas auf einer ersten Rundreise kennenlernen möchten. Mit maximal 8 Teilnehmern  und einem erfahrenen deutsch- oder englischsprachigen Reiseleiter erlebt ihr die absoluten Höhepunkte Südafrikas, wie Krüger Nationalpark, Panorama Route, Drakensberge, Gartenroute und das Kap der Guten Hoffnung.

Ihr übernachtet in komfortablen Gästehäusern, Camps und Lodges, in denen ihr herzliche Gastgeber trefft, die euch gern von Land und Leuten erzählen.  

Detaillierter Reiseablauf

TAG 1 / PRETORIA (ca. 50 km, ca. 1 Stunde) 

Willkommen in Südafrika! Nach eurer Ankunft am Flughafen OR Tambo in Johannesburg werdet ihr von eurem Transferfahrer begrüßt. Fahrt zum Avalon Guesthouse in Pretoria, wo ihr nach dem Einchecken Zeit habt, euch ein wenig auszuruhen und frisch zu machen, bevor eure Südafrika Rundreise richtig beginnt. Am frühen Nachmittag trefft ihr euren Guide und besichtigt im Rahmen einer Stadtrundfahrt das Union Building und das Voortrekker Monument Museum in Pretoria. Hier wird euch ein erster und überaus interessanter Überblick über die abwechslungsreiche Geschichte Südafrikas gegeben. Gemeinsames Abendessen mit allen Teilnehmern in einem guten Restaurant (optional vor Ort zahlbar). Übernachtung im Avalon Guesthouse.

  

TAG 2 / PRETORIA – DRAKENSBERGE (ca. 500 km, ca. 6-7 Stunden)

Nach einer kurzen Einweisung durch euren Guide verlasst ihr Pretoria und fahrt Richtung Süden durch die Provinz Free State nach Clarens. Dieses malerisch gelegene Örtchen ist heute das Zuhause vieler Künstler und Kunsthandwerker. Nach dem Mittagessen in Clarens (optional vor Ort zu zahlen) fahrt ihr weiter in den Golden Gate Nationalpark. Hier erhaltet ihr einen ersten Einblick in die atemberaubende Berglandschaft Südafrikas und könnt die bemerkenswerten Felsformationen bestaunen. Euer heutiges Tagesziel ist die Greenfire Lodge Drakensberg in der Gegend des Royal Natal Nationalparks in den majestätischen Drakensbergen. Genießt die himmlische Ruhe in den Bergen! Nach dem Abendessen könnt ihr euch auf euer Zimmer zurückziehen oder noch am Kaminfeuer verweilen. F/A Greenfire Drakensberg Lodge

 

TAG 3 / DRAKENSBERGE 

Der heutige Tag steht für Outdoor-Aktivitäten in der spektakulären Berglandschaft der Drakensberge zur Verfügung. Ein echtes Highlight auf eurer Südafrika Reise. Ihr habt die Qual der Wahl: Je nach körperlicher Fitness könnt ihr auf verschiedenen Wanderwegen Felszeichnungen der San bestaunen, eine Kolonie der seltenen Kapgeier beobachten oder vom höchsten Punkt aus sowohl das beeindruckende Panorama der Drakensberge und der Malutiberge in Lesotho genießen als auch den Sterkfontein Stausee überblicken. Wer die malerische Bergregion vom Pferderücken aus erkunden möchte, ist hier ebenfalls willkommen: Es gibt Reitangebote für Anfänger und Fortgeschrittene (optional vor Ort zu zahlen). Genießt den Tag in der freien Natur, die frische Luft und die einzigartigen Ausblicke. F/M/A Greenfire Drakensberg Lodge

 

TAG 4 / DRAKENSBERGE – ST. LUCIA (ca. 600 km, ca. 8-9 Stunden) 

Nach dem Frühstück führt euch eure Südafrika Rundreise weiter in Richtung Osten des Landes. Ihr fahrt zu den Battlefields und besucht das sehenswerte Outdoor-Museum Blood River Monument und das Zulu-Museum Ncome. Beide Stätten werden durch einen Fluss getrennt, der am 16. Dezember 1838 Schauplatz einer blutigen Schlacht zwischen den Zulus und den Voortrekkern war. Diese kriegerische Auseinandersetzung war unter anderem wegweisend für die südafrikanische Geschichte bis zum heutigen Tag. Nach dem Mittagessen geht es weiter durch die hügelige Landschaft von KwaZulu-Natal bis zum Küstenort St. Lucia, direkt am Indischen Ozean gelegen. Zum Abendessen geht ihr in ein Restaurant im Ort (optional vor Ort zu zahlen). F/M Forest Lodge

 

TAG 5 / ISIMANGALISO WETLAND PARK (ca. 120 km, ca. 2 Stunden + Pirschfahrten)

Der Besuch des iSimangaliso Wetland Parks steht heute auf dem Programm. Auf Pirschfahrten erkundet ihr die Tier- und Pflanzenwelt dieses Parks. Die Sichtung von Nashörnern, Büffeln, Wasserböcken, Nyalas und großen Kuduherden ist nicht ungewöhnlich und mit einer großen Portion Glück könnt ihr eventuell einen Leoparden bei der Jagd beobachten. Mehrere Aussichtspunkte bieten traumhafte Ausblicke auf den Indischen Ozean und in der Walsaison außerdem eine kleine Chance zur Beobachtung von Südkapern. Nach hoffentlich vielen spannenden Tiererlebnissen könnt ihr schließlich bei Cape Vidal ein erfrischendes Bad im Indischen Ozean nehmen – ein doch sehr ungewöhnlicher Abschluss einer Pirschfahrt! Nach eurer Rückkehr nach St. Lucia unternehmt ihr eine Bootsfahrt auf dem St. Lucia Estuary. Vom Boot aus könnt ihr Flusspferde, Krokodile und die unterschiedlichsten Wasservögel beobachten. Das Abendessen nehmt ihr erneut in einem Restaurant im Ort ein (optional vor Ort zu zahlen). F/M Forest Lodge.

 

TAG 6 / ST. LUCIA – HLUHLUWE-IMFOLOZI PARK – PONGOLA GAME RESERVE

(ca. 200 km, ca. 3 Stunden + Pirschfahrten) 

Heute startet ihr sehr früh und besucht den nahegelegenen Hluhluwe-iMfolozi Park, der landschaftlich sicherlich einer der schönsten Parks im südlichen Afrika ist und vor allem durch die Züchtungsprojekte für Spitz- und Breitmaulnashörner bekannt ist. Ihr unternehmt eine Pirschfahrt im Tourfahrzeug und könnt mit etwas Glück neben Nashörnern auch die anderen Vertreter der „Big Five“ (Löwe, Leopard, Elefant und Büffel) sowie die unterschiedlichsten Antilopen, Vögel und andere Tierarten in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten. Nach dem Mittagessen im Hilltop Camp (optional vor Ort zu zahlen) macht ihr euch auf den Weg zum Gate. Unterwegs habt ihr immer wieder Gelegenheit für weitere Tierbeobachtungen. Dann verlasst ihr den Park und fahrt weiter in Richtung Norden zum Pongola Game Reserve, einem der ältesten privaten Game Reserves in Südafrika. Schließlich erreicht ihr das White Elephant Bush Camp, das ihr und eure Mitreisenden heute ganz für euch alleine haben werdet. Mit einem kalten Getränk in der Hand genießt ihr den Sonnenuntergang und den traumhaften Blick über das Buschland, den Lake Jozini und die Lebombo Mountains in der Ferne. Am knisternden Lagerfeuer lässt sich nach einem köstlichen Abendessen der Tag gemütlich ausklingen. F/A White Elephant Bush Camp

 

TAG 7 / PONGOLA GAME RESERVE – MBABANE/ESWATINI

(ca. 250 km, ca. 4-5 Stunden)

Der Tag beginnt mit einem Bush Walk am frühen Morgen – ein unbedingtes Muss bei White Elephant und ein ganz besonderes Erlebnis. Begleitet werdet ihr von einem erfahrenen Walking Guide. Aus einem anderen Blickwinkel und ohne Fahrzeuggeräusche erlebt ihr die Natur intensiv und könnt die Gerüche und Geräusche des afrikanischen Buschs in euch aufsaugen. Zurück im Camp wartet ein ausgiebiges Frühstück auf euch. Im Anschluss brecht ihr auf und fahrt über die Grenze in das Königreich Swasiland/Eswatini. Ihr besucht das Mantenga Cultural Village, ein authentisch nachgebautes Swasi-Dorf. Hier erhaltet ihr einen Einblick in die Kultur der Swasi und erlebt ihre Sitten und Bräuche hautnah. F/M Foresters Arms Country Hotel

 

TAG 8 / MBABANE UND UMGEBUNG 

Der heutige Tag wird von euch nach Belieben gestaltet. Am Vorabend bespricht euer Guide mit euch die vielfältigen Ausflugsmöglichkeiten, die Swasiland zu bieten hat, und stellt gemeinsam mit der Gruppe das heutige Tagesprogramm zusammen. In Swasiland erwartet euch ein Stück authentisches Afrika mit fantastischen Naturlandschaften, freundlichen Menschen und einem reichen kulturellen Erbe. Je nach Wetter, Lust und Laune könnt ihr die Umgebung der Lodge oder das Milwane Wildlife Reserve per Mountain Bike, auf dem Pferderücken oder zu Fuß erkunden (optional gegen Aufpreis). Besucht bunte Märkte oder taucht in die Handwerkskunst von Swasiland ein. Seht dabei zu, wie in einer Kerzenfabrik die berühmten „Swazi Candles“ in Handarbeit hergestellt werden oder in einer Glasmanufaktur aus recyceltem Glas mundgeblasene Kunstwerke entstehen. F/A Foresters Arms Country Hotel

 

TAG 9 / MBABANE – KRÜGER NATIONALPARK

(ca. 200 km, ca. 4 Stunden + Pirschfahrten)

Ihr verlasst das Königreich Swasiland und fahrt zurück nach Südafrika. Euer nächstes Ziel ist der Krüger Nationalpark, Südafrikas größtes Wildschutzgebiet. Nach der Gründung als Game Reserve wurde er im Jahre 1926 in einen Nationalpark umgewandelt. Aufgrund seiner Größe und der landschaftlichen Vielfalt ist der Park Lebensraum für alle im südlichen Afrika vorkommenden Tierarten. Große Elefantenherden mit bis zu 60 Tieren, Büffel, Nashörner, Löwen und Leoparden leben hier zusammen mit knapp 150 anderen Säugetierarten, über 500 Vogelarten und ca. 100 Reptilienarten. Bei eurem Besuch konzentriert ihr euch auf den tierreichen Süden des ca. 20.000 Quadratkilometer großen Wildschutzgebietes. Der restliche Nachmittag steht für eine ausgedehnte Pirschfahrt zur Verfügung.  Ihr übernachtet im Skukuza Rest Camp, das von der Nationalparkbehörde verwaltet wird. F/A Skukuza Rest Camp

 

Wichtig: Die Camps im Krüger Nationalpark sind im Besitz der Regierung. Zumeist sind sie sauber, aber auf keinen Fall luxuriös zu nennen. Der Service lässt leider ab und an etwas zu wünschen übrig, dafür befinden sie sich in einmaliger Lage im Park.

 

TAG 10 / KRÜGER NATIONALPARK (Pirschfahrten)

Auch der heutige Tag steht ganz im Zeichen der Tierbeobachtung. Am Morgen begebt ihr euch auf eine ganztägige Pirschfahrt in einem offenen Jeep und macht euch auf die Suche nach den hiesigen Tieren. Am späten Nachmittag besteht die Möglichkeit, zusammen mit einem Ranger des Nationalparks auf eine nächtliche Pirschfahrt zu gehen und mit etwas Glück nachtaktive Tiere zu beobachten (optional gegen Aufpreis).

F/A  Skukuza Rest Camp

 

TAG 11 / KRÜGER NATIONALPARK – HAZYVIEW

(ca. 70 km, ca. 1-2 Stunden + Pirschfahrten) 

Am frühen Morgen habt ihr die Gelegenheit, eine Safari zu Fuß in Begleitung eines Parkrangers zu unternehmen (optional gegen Aufpreis). Nach dem Frühstück brecht ihr zu einer letzten Pirschfahrt auf und haltet weiterhin Ausschau nach wilden Tieren. Eventuell seht ihr heute noch einmal einen tierischen Parkbewohner, den ihr in den letzten Tagen noch nicht gesichtet habt? Gegen Mittag verlasst ihr schließlich den Krüger Nationalpark und fahrt via Hazyview zur Hamilton Parks Country Lodge. Der restliche Tag steht zur freien Verfügung. Der immergrüne parkähnliche Garten der Lodge lädt zum Spazieren und Verweilen ein, der Swimming Pool sorgt an heißen Tagen für eine willkommene Abkühlung. F/A Hamilton Parks Country Lodge 

 

TAG 12 / PANORAMA ROUTE (ca. 250 km, ca. 4 Stunden) 

Der gesamte heutige Tag steht für die Erkundung der Sehenswürdigkeiten entlang der Panorama Route zur Verfügung. Unter anderem besucht ihr den Aussichtpunkt God’s Window, der jeden Besucher mit einem beeindruckend weiten Blick über das tieferliegende Lowfeld bis hin zum Krüger Nationalpark beeindruckt. Bei den Bourke‘s Luck Potholes und den Three Rondavels, drei gewaltige Felsen, die an afrikanische Rundhütten erinnern, legt ihr ebenfalls Fotostopps ein. Genießt die wunderschönen Blicke über den eindrucksvollen Blyde River Canyon! Ihr übernachtet erneut in der Hamilton Parks Country Lodge. F/A Hamilton Parks Country Lodge 

 

TAG 13 / HAZYVIEW – JOHANNESBURG – WILDERNESS (ca. 300 km, ca. 4-5 Stunden) 

Quer durch die Provinz Mpumalanga geht die Fahrt zurück zum internationalen Flughafen nach Johannesburg. Von hier aus fliegt ihr an die Garden Route nach George. Nach eurer Ankunft am Flughafen werdet ihr von eurem Transferfahrer begrüßt und zum Mes Amis Guest House in Wilderness gebracht. Zum Abendessen könnt ihr in ein exzellentes Restaurant mit atemberaubendem Blick auf den Indischen Ozean gehen (optional vor Ort zu zahlen). F Mes Amis Guest House 

 

Solltet ihr nur am Nordosten Südafrikas interessiert sein, kann die Reise an diesem Tag in Johannesburg beendet werden. Reisepreis: ab 2.500 € pro Person auf Anfrage

 

TAG 14 / WILDERNESS 

Der heutige Tag steht euch zur freien Verfügung. Nutzt die Zeit für einen Spaziergang am feinsandigen Strand oder wandert entlang des Half-collared Kingfisher Trails durch den dichten Wald des Wilderness Nationalparks. Der Wanderweg führt zu einem Wasserfall, hier könnt ihr ein erfrischendes Bad nehmen. Auf Wunsch begleitet euer Guide euch gerne. Selbstverständlich könnt ihr heute auch einfach nur die Seele baumeln lassen! Macht es euch am Strand gemütlich oder genießt von eurer eigenen Terrasse den wunderschönen Panoramablick über den Indischen Ozean. Mit etwas Glück könnt ihr Delfine beobachten, wie sie sich in den Wellen tummeln. Bei einem gemeinsamen Abendessen (optional vor Ort zu zahlen) können Sie den Tag schön ausklingen lassen. 

Mes Amis Guest House 

 

TAG 15 / WILDERNESS – TSITSIKAMMA NATIONALPARK (ca. 150 km, ca. 2-3 Stunden)

Nach dem Frühstück geht eure Reise weiter nach Knysna. Gemeinsam mit eurem Guide erkundet ihr dieses charmante Städtchen, das sich an eine große Lagune schmiegt. Die Knysna Heads, zwei steil aufragende Felsen, verbinden die ruhige Lagune mit dem offenen Meer. Ihr fahrt zu einem Aussichtspunkt auf den östlichen Felsen und oben angekommen, werdet ihr mit einem fantastischen Ausblick über die Stadt, ihre Lagune und den rauen Ozean belohnt. Im Anschluss fahrt ihr vorbei an Nature‘s Valley zum Tsitsikamma Nationalpark. Je nach Lust und Laune könnt ihr entweder eine kurze Wanderung auf der ersten Teilstrecke des bekanntesten Wanderwegs Südafrikas, dem Otter Trail, unternehmen oder die Mündung des Storms River auf einer spektakulären Hängebrücke überqueren. Genießt das beeindruckende Panorama der steil abfallenden Küstenlinie und das Farbenspiel des grünen Landgürtels im Kontrast zum tiefblauen Ozean. Am späten Nachmittag erreicht ihr das Gästehaus. Abendessen in einem tollen Restaurant (optional vor Ort zu zahlen). F At the Woods Guest House 

 

TAG 16 / STORMS RIVER – OUDTSHOORN (ca. 250 km, ca. 3 Stunden) 

Nach einem gemütlichen Frühstück brecht ihr auf und fahrt auf der landschaftlich schönen R62 in die Kleine Karoo nach Oudtshoorn, wo ihr zur Mittagszeit ankommen werdet. Ein Besuch der bekannten Cango Caves steht am Nachmittag auf dem Programm. Teile dieses beeindruckenden Höhlensystems dienten den San schon vor mehr als 10.000 Jahren als Wohnort. Heute kann man auf unterschiedlichen Touren die Höhlen besuchen und ihre sehenswerten Tropfsteinformationen bestaunen.

F/A Thabile Lodge

 

TAG 17 / OUDTSHOORN – HERMANUS (ca. 400 km, ca. 5 Stunden) 

Oudtshoorn ist bekannt für seine Straußenfarmen. Während einer Führung am Morgen lernt ihr interessante Details über diese riesigen Vögel und die Vermarktung von Straußenprodukten. Zum Schutz der Tiere wurde das Reiten eingestellt. Im Anschluss fahrt ihr durch beeindruckende Landschaften an die Küste des Atlantischen Ozeans nach Hermanus. In den Monaten Juni bis November ist Hermanus die offizielle Walmetropole Südafrikas, aber auch außerhalb der Walsaison ist dieses ehemalige Fischerörtchen eine Reise wert. F Nantucket Guest House

 

TAG 18 / HERMANUS – STELLENBOSCH (ca. 100 km, ca. 2 Stunden)

In der Walsaison geht ihr am Morgen gemeinsam mit Ihrem Guide den Küstenpfad entlang und haltet Ausschau nach den riesigen Säugetieren. Alternativ könnt ihr, je nach Wellengang, eine Bootsfahrt zur Walbeobachtung unternehmen (optional und nicht im Tourpreis enthalten). Danach fahrt ihr entlang einer malerischen Küstenstraße weiter in das wohl bekannteste Weinanbaugebiet Südafrikas rund um Stellenbosch. Unterwegs besucht ihr eine Brillenpinguinkolonie und beobachtet die kleinen Gesellen an Land und beim Spiel im Wasser. In Stellenbosch angekommen, erkundet ihr zunächst das sehenswerte Städtchen, bevor ihr ein traumhaft gelegenes Weingut ansteuert und dort die edlen Tropfen probiert, die in den Fässern im Weinkeller herangereift sind. Abendessen in einem sehr guten Restaurant (optional vor Ort zu zahlen). F Auberge Rozendal.

 

TAG 19 / STELLENBOSCH – KAPHALBINSEL (ca. 60 km, ca. 1 Stunde) 

Heute besucht ihr eine für das Kap typische Farm. Diese liegt idyllisch am Fuße des Helderbergs und bietet euch die Gelegenheit, nach den längeren Fahrten der letzten Tage wieder etwas aktiv zu sein. Von einem Aussichtspunkt könnt ihr die ganze False Bay bis zum Tafelberg, an einem klaren Tag sogar bis zur Kapspitze, überblicken. Zum Mittagessen erwartet Sie eine kleine Überraschung. Anschließend geht es entlang der pittoresken Küste auf die Kaphalbinsel nach Noordhoek. Dieses ruhige und malerische Örtchen punktet vor allem mit seinem kilometerlangen Sandstrand, der zu den längsten und schönsten Stränden am Kap zählt. Ein Spaziergang lohnt sich allemal! F/M De Noordhoek Lifestyle Hotel.

 

TAG 20 / KAPHALBINSEL – KAP DER GUTEN HOFFNUNG – KAPSTADT

(ca. 60 km, ca. 1 Stunde) 

Nach dem Frühstück unternehmt ihr zusammen mit eurem Guide einen Ausflug zum Kap der Guten Hoffnung. Die schroffen Felsen inmitten der stürmischen See waren für die damaligen Seefahrer die ersten Zeichen von Land, die sie nach der langen Überfahrt aus Europa zu Gesicht bekamen. Besucht den weltbekannten Aussichtspunkt und lasst euch den stürmischen Wind des Kaps um die Nase wehen. Am späten Nachmittag wird euer Guide euch in das Stadtzentrum von Kapstadt bringen. Nach einer beeindruckenden Südafrika Reise ist es nun an der Zeit, sich von ihm zu verabschieden. Totsiens – bis zum nächsten Mal in Afrika! F

 

Kapstadt selbst ist mit Sehenswürdigkeiten in Hülle und Fülle gesegnet und lohnt einen mindestens 3-tägigen Besuch. Um diese zu besuchen, benötigt man nicht unbedingt einen Guide oder ein eigenes Fahrzeug. Gern verlängern wir eure Reise individuell. 


Diese Afrika Reisen könnten euch auch interessieren:


Reise jetzt anfragen!

Wir freuen uns über dein Interesse an dieser Afrikareise.

Wir bitten um euer Verständnis, dass wir nur Reiseanfragen bearbeiten können, die die genaue Reiseteilnehmerzahl sowie eine Telefonnummer beinhalten. Nur so können wir eventuelle Rückfragen unsererseits schnellstmöglich klären und euch ein passgenaues Angebot zukommen lassen. Dadurch entstehen für euch keinerlei Kosten oder Verpflichtungen!

Bei Fragen erreichst du uns unter der Tel: 030 - 12 02 85 15 oder unter info@gonjoy-africa.com 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Reisepreis

Reisedaten

Preis p.P.

im DZ

in  €

EZ-

Aufpreis

22.08. - 10.09.2019

Deutsch

3.550 ,- 650 ,-

05.09. - 27.09.2019

Deutsch

3.750 ,- 650 ,-

12.09. - 01.10.2019

Deutsch

3.750 ,- 650 ,-

19.09. - 08.10.2019

Deutsch

3.750 ,- 650 ,-

26.09. - 15.10.2019

Deutsch

3.750 ,- 650 ,-

03.10. - 22.10.2019

Deutsch

3.750 ,- 650 ,-

05.10. - 24.10.2019

Englisch

3.750 ,- 650 ,-

10.10. - 29.10.2019

Deutsch

3.750 ,- 650 ,-

02.11. - 21.11.2019

Englisch

3.750 ,- 650 ,-

21.11. - 10.12.2019

Deutsch

3.750 ,- 650 ,-

28.11. - 17.12.2019

Deutsch

3.750 ,- 650 ,-

07.12. - 26.12.2019

Englisch

3.750 ,- 650 ,-

16.01. - 04.02.2020

Deutsch

3.450 ,- 620 ,-

23.01. - 11.02.2020

Englisch

3.300 ,- 620 ,-

30.01. - 18.02.2020

Deutsch

3.450 ,- 620 ,-

06.02. - 25..02.2020

Deutsch

3.450 ,- 620 ,-

13.02. - 03.03.2020

Deutsch

3.450 ,- 620 ,-

20.02. - 10.03.2020

Englisch

3.300 ,- 620 ,-

27.02. - 17.03.2020

Deutsch

3.450 ,- 620 ,-

05.03. - 24.03.2020

Deutsch

3.450 ,- 620 ,-

12.03. - 31.03.2020

Deutsch

3.450 ,- 620 ,-

19.03. - 07.04.2020

Englisch

3.300 , 620 ,-

02.04. - 21.04.2020

Deutsch

3.450 ,- 620 ,-

16.04. - 05.05.2020

Englisch

3.300 , 620 ,-

30.04. - 19.05.2020

Deutsch

3.450 ,- 620 ,-

14.05. - 02.06.2020

Englisch

3.300 , 620 ,-

28.05. - 06.06.2020

Deutsch

3.450 ,- 620 ,-

11.06. - 30.06.2020

Englisch

3.300 , 620 ,-

09.07. - 28.07.2020

Deutsch

3.450 ,- 620 ,-

23.07. - 11.08.2020

Deutsch

3.450 ,- 620 ,-

06.08. - 25.08.2020

Englisch

3.300 , 620 ,-

20.08. - 08.09.2020

Deutsch

3.450 ,- 620 ,-

03.09. - 22.09.2020

Englisch

3.300 , 620 ,-

10.09. - 29.09.2020

Deutsch

3.450 ,- 620 ,-

17.09. - 06.10.2020

Deutsch

3.450 ,- 620 ,-

24.09. - 13.10.2020

Deutsch

3.450 ,- 620 ,-

01.10. - 20.10.2020

Englisch

3.300 , 620 ,-

08.10. - 27.10.2020

Deutsch

3.450 ,- 620 ,-

15.10. - 03.11.2020

Deutsch

3.450 ,- 620 ,-

20.10. - 10.11.2020

Deutsch

3.450 ,- 620 ,-

29.10. - 17.11.2020

Deutsch

3.450 ,- 620 ,-

05.11. - 24.11.2020

Englisch

3.300 , 620 ,-

12.11. - 01.12.2020

Deutsch

3.450 ,- 620 ,-

19.11. - 08.12.2020

Deutsch

3.450 ,- 620 ,-

26.11. - 15.12.2020

Deutsch

3.450 ,- 620 ,-

03.12. - 22.12.2020

Deutsch

3.450 ,- 620 ,-

Mindestteilnehmer: 2

Maximale Teilnehmer: 10

 

Mit uns reist ihr sicher hin und wieder zurück. Eure Reisepreise sind 100 % versichert!


Jetzt informieren:

030 - 12 02 85 15 


Inklusivleistungen

  • Flughafentransfers
  • Transport im klimatisierten Minibus
  • Professioneller deutsch- oder englischsprachiger Guide (je nach Abfahrtstermin)
  • 19 Übernachtungen in Lodges, Restcamps und Gästehäusern (je nach Verfügbarkeit kann eine andere Unterkunft ähnlicher Kategorie gebucht werden)
  • Mahlzeiten wie angegeben (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)
  • Aktivitäten laut detailliertem Reiseverlauf
  • alle Nationalparkgebühren
  • Inlandsflug Johannesburg – George 
  • digitale Reisemappe inkl. Reiseführer
  • Reisepreissicherungsschein

Nicht im Preis enthalten

  • internationale und als nicht inkludiert aufgeführte nationale Flüge 
  • alle Mahlzeiten, die nicht im Reiseverlauf aufgeführt sind
  • alle Trinkgelder für die Reiseleitung
  • Telefongespräche, Wäscheservice
  • alkoholische und nicht alkoholische Getränke
  • Serviceleistungen, die nicht im Reiseverlauf erwähnt werden
  • persönliche Ausgaben
  • Reiseversicherungen, wie Reiserücktrittsversicherung, Auslandskrankenschutz etc.