Botswana und Simbabwe Privatreise

Private Safari durch Botswana und Simbabwe


EURE UNTERKÜNFTE



Highlights

  • Privatreise ab 2 Personen durch Botswana und Simbabwe
  • atemberaubende Viktoria Fälle
  • Elefantenreichtum im  Chobe & Hwange Nationalpark
  • Khwai Community Area am Moremi Game Reserve
  • einmalige Safaris und Buschwanderungen 
  • komfortable Camps
  • bequeme Transfers zwischen Victoria Falls, Hwange und Chobe
  • Flugtransfer in das Khwai-Gebiet
  • Vollverpflegung in den Nationalparks

Dies ist eine atemberaubende Privat-Safari durch Botswana und Simbabwe, die euch die Höhepunkte Botswanas sowie den Hwange Nationalpark in Simbabwe und die weltberühmten Viktoriafälle zeigt. Ihr werdet per Individualtransfers von Lodge zu Lodge gebracht, wo ihr rund um umsorgt werdet und spannende Pirschfahrten und Tierbeobachtungen erlebt. Diese private Safari wird euch in Staunen versetzen und euch einmalige hautnahe Tierbegegnungen ermöglichen.

Detaillierter Reiseablauf

TAG 1 & 2 / PIONEER'S LODGE- VICTORIA FALLS

Willkommen in Simbabwe! Euer Safari-Abenteuer beginnt. Ihr werdet per Transfer zur Pioneer's Lodge gebracht. Diese familien-geführte Lodge strahlt vor Wärme und Freundlichkeit und befindet sich in einem ruhigen Wohngebiet in einem Vorort von Victoria Falls, 2.5 Kilometer von den Fällen entfernt. 

Pioneers bietet 50 elegante Zimmer mit eigenen Bad, die alle im Stil der zimbabwischen Pionierzeit gehalten sind und eine eigene Veranda mit Ausblick auf den Garten und den Swimming Pool besitzen. 

Im Herzen der Lodge befindet sich eine gemütliche Lounge, ein Essbereich im Inneren und im Freien, ein Souvenirladen, sowie eine Terrasse, die sich zum Pool und Garten hin öffnet.

 

Achtung: Die Pioneer's Lodge eröffnet im April 2020. In der Zwischenzeit für die Bayete Guest Lodge in Victoria Falls genutzt.

 

GEBIETSBESCHREIBUNG - VICTORIA FALLS

Der Ort Victoria Falls liegt auf der südlichen Uferbank des Sambesi Flusses am östlichen Ende der Viktoriafälle. “Vic Falls“ ist ein reizendes Touristen-städtchen, welches sich wunderbar zu Fuß erkunden lässt und eine große Auswahl an Aktivitäten bietet. Von White Water Rafting und Bungee Jumping über das beeindruckende Erlebnis einer Elefantensafari, bis hin zur Sonnenuntergangsfahrt auf dem Sambesi wird hier für Jeden etwas geboten.

 

Die Viktoria Fälle gehören zu den Sieben Weltwundern und sind die größten, einheitlich herabstürzenden Wasserfälle der Erde – ein faszinierendes Naturspektakel. Auf einer Breite von fast 2 km stürzt der Sambesi donnernd in eine 100 m tiefe Schlucht und erzeugt dabei Nebel, der mehrere Kilometer weit sichtbar ist und so der Gegend ihren Namen gegeben hat, denn „Mosi Oa Tunya“ bedeutet „Donnernder Rauch“.

TAG 3, 4 & 5 / IVORY LODGE - HWANGE NATIONALPARK

Bei eurer Ankunft am  Victoria Falls Flughafen werdet ihr in Empfang genommen und per Sammelstraßentransfer zur Lodge gebracht. Die Ivory Lodge befindet sich in einem privaten Wildreservat und grenzt an den Hwange National Park, welcher der größte Nationalpark in Simbabwe ist: Die Ivory Lode wurde in den gigantischen Baumkronen eines Teakwaldes erbaut und lockt mithilfe diverser Biotope eine Vielzahl von Vögeln und wilden Tieren an.

 

Das komfortable Camp besteht aus 7 Standard Baumhäusern (davon eine Familieneinheit) und 2 Zeltsuiten, und bietet bis zu 20 Gästen Platz. Die erhöhten en-suite Räume sind so ausgerichtet, dass der Gast einen weitreichenden Blick auf das Wasserloch hat, welches bei Nacht angestrahlt wird. Der zentrale Essensbereich, die Bar und die Bibliothek sind entlang des tief blauen Pools zu finden, der als willkommener Zufluchtsort von der sengenden Mittagshitze geschätzt wird. Genießen Sie ein herzhaftes, gegrilltes Mahl am Lagerfeuer unter dem sternen-übersäten Himmel von Hwange.

 

Die Ivory Lodge hat außerdem ein Hide neben dem Wasserloch von wo man Tiere ungestört beobachtet werden kann und eine ultimative Wildtiererfahrung nur einen Steinwurf entfernt ist. Zu den angebotenen Aktivitäten zählen Fußsafaris und Pirschfahrten in der Konzession und dem Wildpark. Auf Anfrage können auch Nachtfahrten in der Konzession arrangiert werden.

 

GEBIETSBESCHREIBUNG - HWANGE NATIONAL PARK

Der Hwange Nationalpark ist nach einem Nhanzwa Stammesoberhaupt benannt und ist mit ca. 14.650 Quadratkilometern (so groß wie Nordirland) der größte Nationalpark Simbabwes. Er befindet sich im Nordwesten des Landes, ca. eine Stunde südlich der mystischen Viktoriafälle. Im Westen grenzt der Park an Botswana an und im Osten stellen die National Railway Eisenbahngleise die Grenze des Parks dar. 

 

Die Elefanten von Hwange sind weltberühmt und die Elefantenpopulation des Parks ist mit 35.000 eine der Größten weltweit. Daher können in der Trockenzeit am Nachmittag so gut wie an jeder Wasserstelle Elefanten gesehen werden. Außerdem können in dem Park Löwen, Leoparden, Geparden, Nashörner, Büffel, Impala-, Kudu-, Rappen- und Elandantilopen, Wasserböcke, Zebras, Giraffen, Paviane und Wildschweine gesehen werden.

TAG 6, 7, 8 / TLOUWANA CAMP - KASANE FOREST RESERVE

Nach dem Frühstück werdet ihr per Sammelstraßenstransfer zum Tlouwana Camp in Kasane gebracht.

Das Tlouwana Camp ist von beeindruckenden Akazien- und Jackalberry-Bäumen umgeben. Alle Zelte sind auf Holzdecks gebaut. Sieben klassisch eingerichtete Zelte verfügen über ein frisches Interieur mit eigenem Bad sowie Außenduschen. Der Wohnbereich und die Außenterrasse des Zeltes bieten ausreichend Platz zum Entspannen.

Der Hauptbereich besteht aus der Lounge, Bar und Restaurants sowie eine Bibliothek, Souvenirshop und ein ansprechendes Schwimmbad.

Mit der Auswahl an Gelände und wechselnden Vegetationstypen werden sowohl die Bootsfahrten am Morgen auf dem Chobe River als auch Nachmittags-Pirschfahrten in den Chobe National Park euch mit dem Wildleben in diesen unterschiedlichen Lebensräumen bezaubern. Zu den weiteren Aktivitäten, die gegen Aufpreis arrangiert werden können, gehören geführte Buschwanderungen (saisonabhängig und führerabhängig), ein Tagesausflug zu den Victoria Fällen und ein Besuch des örtlichen Gemeindedorfes.

Diese Unterkunft befindet sich in Lesoma Valley an der Grenze zu Simbabwe und ist Teil des Kasane Waldreservats. Wildtiere frequentieren das Gebiet, insbesondere Elefanten, Büffel und Giraffen, und Sichtungen an den Wasserstellen der Lodge im Tal können ziemlich gut sein. 

 

GEBIETSBESCHREIBUNG -  KASANE FOREST RESERVE 

Das Kasane Forest Reserver erstreckt sich von Kasane bis zur Grenze mit Simbabwe und dem Nogatsaa Gebiet Chobes. Auch Lesoma Valley mit seinen Waldgebieten und offenen Ebenen liegt innerhalb des Kasane Forest Reserve. Die Wasserlöcher der Camps und Lodges im Lesoma Valley erfreuen sich großer Beliebtheit bei den Wildtieren, vor allem Elefanten, Büffel und Giraffen können von den Camps bestens beobachtet werden. 

Die Anfahrt von den Camps im Lesoma Valley zum Sedudu Gate des Chobe Nationalpark, für eine Pirschfahrt innerhalb des Parks entlang des Chobe Flusses, beträgt durch den Forst ca. 45 Minuten. Die Bootsausflüge der Lesoma Valley Camps starten in Kasane.

TAG 9 & 10 / KHWAI COMMUNITY AREA 

Ihr fliegt mit dem Kleinflugzeug von Kasane zur Khwai Community Area. Das Sango Safari Camp liegt sanft eingebettet im Schatten großer Bäumen am Ufer des Khwai Flusses. Mit seiner Lage am Rande des traditionellen Dorfes Khwai und an der Grenze zum Moremi Wildreservat, ist das Camp die ideale Ausgangsbasis zur Erkundung der Kultur und des Wildreichtums dieses einzigartigen Lebensraums.

 

Dieses intime Safaricamp ist nach der Sango Familie benannt, einer der ersten Bewohner der Khwai Gegend. Die Gäste haben die Möglichkeit aus erster Hand den einzigartigen Lebensstil und die Erfahrungen kennenzulernen, die mit dem Alltag in einem der wildreichsten Gebiete Botswanas einhergehen.

Die sechs im klassischen Safaristil gestalteten en-suite Meru Zelte können maximal zwölf Gäste beherbergen und erinnern an lang vergangene Zeiten. Mit handgearbeiteter Einrichtung und klassischem Design vermischt Sango Safari Camp Rustikales mit Komfort und lässt die Atmosphäre luxuriöser Zeltcamps wiederaufleben.

Jedes Zelt hat ein privates Badezimmer mit einer Eimerdusche unter freiem Himmel. Das Wasser für die Eimerduschen mit fließendem Wasser (müssen also nicht von Hand aufgefüllt werden) wird durch Solarenergie geheizt. 

Der Khwai Fluss bildet eine natürliche Grenze zwischen dem weltberühmten Moremi Wildreservat und der Khwai Konzession und erlaubt es den Tieren uneingeschränkt in dieser zaunlosen Wildnis umherzuziehen. 

Die angebotenen Aktivitäten beinhalten Pirschfahrten in offenen Safarifahrzeugen in Moremi und der Khwai Konzession, geführte Fußsafari, Nachtfahrten und Mokoroausflüge.

Durch die Kombination von permanentem Wasservorkommen, saisonalen Schwemmgebieten, weiten Grasebenen, Uferböschungen und trockenen Waldgebieten bietet dieser unglaublich reichhaltige Lebensraum eine Vielfalt und Mannigfaltigkeit an Säugetieren und Vögeln, die im nördlichen Botswana Ihresgleichen sucht. Sango Safari Camp lädt seine Gäste ein, diesen Reichtum zu genießen.

 

GEBIEBTSBESCHREIBUNG - KHWAI

Das Khwai Konzessionsgebiet liegt nördlich des Moremi-Wildreservats und ist durch das nördliche Tor des Parks (North Gate) zu erreichen. Obwohl Khwai offiziell kein Teil des Moremi-Wildreservats ist, kann es als dessen Erweiterung angesehen werden, da die zwei Gebiete nicht durch einen Zaun getrennt sind und Tiere sich frei zwischen den Gebieten bewegen können. Die ursprünglichen Bewohner der Gegend (die so genannten Flussbuschmänner) mussten das Reservat verlassen und wurden von der Regierung an dessen Grenzen angesiedelt, wo sie das Dorf Khwai neben dem nördlichen Zugang zum Reservat gründeten.

Das Land der Khwai Gemeinde wird durch den Khwai Development Trust verwaltet. Die Tierwelt von Khwai steht dem Reservat in nichts nach, allerdings können in Khwai Nachtfahrten, Fahrten außerhalb der vorgeschriebenen Wege sowie Safaris zu Fuß unternommen werden, da dort die gesetzlichen Vorschriften des Reservates nicht gelten.

Die Vegetation Moremis ist sehr abwechslungsreich. Trockenes Land wechselt sich mit saisonalem und permanentem Schwemmland ab und bringt eine sehr vielfältige Tier- und Vogelwelt hervor. Das meiste Wild hält sich während der Trockenzeit (April - Oktober) bevorzugt an den permanenten Wasserstellen auf.
Die Regenzeit (November - April) schmückt die üppige Landschaft mit Wildblumen und sorgt für dramatische Gewitter und atemberaubende Sonnenuntergänge. Außerdem ziehen die vielen Jungtiere, welche in dieser Zeit geboren werden, zahlreiche Raubtiere an.

TAG 11 / SAFARI ENDET IN MAUN

Nach dem Frühstück werdet ihr per Flugtransfer für eure eigenen Reisearrangements oder die Heimreise zum Maun Flughafen gebracht.


Reise jetzt anfragen!

Wir freuen uns über dein Interesse an dieser Afrikareise.

Wir bitten um euer Verständnis, dass wir nur Reiseanfragen bearbeiten können, die die genaue Reiseteilnehmerzahl sowie eine Telefonnummer beinhalten. Nur so können wir eventuelle Rückfragen unsererseits schnellstmöglich klären und euch ein passgenaues Angebot zukommen lassen. Dadurch entstehen für euch keinerlei Kosten oder Verpflichtungen!

Bei Fragen erreichst du uns unter der Tel: 030 - 12 02 85 15 oder unter info@gonjoy-africa.com 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Reisepreis

Reisezeitraum Preis p. P. im DZ in €
Juli bis Oktober 2019 4.185 ,-
November 2019 3.668 ,-
April bis Juni 2020 4.333 ,-
Juli bis Oktober 2020 4.630 ,-
November 2020 4.074 ,-

 

Mit uns reist ihr sicher hin und wieder zurück. Eure Reisepreise sind 100 % versichert!


Jetzt informieren:

030 - 12 02 85 15 


Inklusivleistungen

  • 2 Nächte Pioneer's Lodge oder Bayete Guest Lodge, Victoria Falls, Übernachtung mit Frühstück
  • 3 Nächte Ivory Lodge, Hwange Nationalpark, Fully inclusive: alle Mahlzeiten, lokale Getränke, 2 Pirschaktivitäten pro Person pro Tag
  • 3 Nächte Tlouwana Camp, Kasane Forest Reserve, Fully inclusive: Mahlzeiten, 2 Aktivitäten pro Tag, Parkgebühren, lokale Getränke
  • 2 Nächte Sango Safari Camp, Khwai Community Area, Fully inclusive: Mahlzeiten, lokale getränke, Aktivitäten, Parkgebühren und Wäscheservice
  • Straßentransfers zwischen den Lodges Ivory Lodge, Pioneer'sLodge/Bayete Guest Lodge und Tlouwana Camp 
  • Flughafentransfers
  • Flug mit Kleeinflugzeug zwischen Kasane und Khwai und zurück
  • Reisepreissicherungsschein
  • digitale Reisemappe inklusive Reiseführer

Nicht im Preis inkludiert

  • internationale und nationale Flüge, die nicht aufgeführt sind 
  • zusätzliche Mahlzeiten, Getränke und Aktivitäten die nicht angegeben sind
  • importierte Premiumweine, Champagner, Spirituosen & Liköre wo Getränke inkludiert sind
  • Fehler und Versäumnisse
  • Visa, Versicherungen & Impfungen – Bitte informieren Sie sich bei Ihrer Behӧrde vor Ort
  • Zunahme der Parkgebühren, Steuern, Gebühren, sich ändernde Wechselkurse und Treibstoffzuschläge
  • private Reiseversicherungen wie z. B. Reisekrankenversicherung oder Reiserücktrittskostenversicherung