Unsere Kenia Reisen & Safaris


Jambo in Kenia! Erlebt auf eurer Kenia Safari einzigartige vielseitige Erfahrungen wie sie kaum ein anderes Land in Afrika zu bieten hat: Wunderbare Naturschauspiele eingebettet in malerische Bergkulissen sowie eine traumhafte Küstenlandschaft. Besucht auf einer unserer Kenia Safaris die schönsten Nationalparks und Wildschutzgebiete Kenias, die wegen  der großen Vielfalt an Tier- und Pflanzenarten weltweit berühmt sind.  Bestaunt die eindrucksvollen Bergmassive z. B. des Mount Kenya oder des Ostafrikanischen Grabenbruchs und genießt die üppige Natur und Vogelwelt der Seelandschaften sowie die schneeweißen Sandstrände und das türkisfarbene glasklare Wasser am Indischen Ozean


Ihr werdet wahrscheinlich nicht alle der über 59 Nationalparks und Wildschutzgebiete auf eurer Kenia Safari besuchen können, aber die bekanntesten solltet ihr euch nicht entgehen lassen. 

Wir sind Kenia-Spezialisten und waren persönlich vor Ort

Wir geben euch Tipps und Hinweise, welche Nationalparks, Reservate und Sehenswürdigkeiten auf eurer ganz persönlichen Traum-Safari durch Kenia nicht fehlen dürfen. Eine Kenia Safari bietet euch außerdem die Möglichkeit, eines der größten Naturschauspiele live zu erleben: die große Tiermigration in der Masai Mara.

Kommt mit und erlebt dir unglaubliche Gastfreundschaft der Kenianer und lasst euch vom unvergleichlichen Out of Africa-Feeling auf eurer Kenia Safari verzaubern. 


Kenias Höhepunkte

8 TAGE PRIVATE KENIA SAFARI

Elefanten Kenia Safari

Erlebe den Masai Mara National Reservat, den Amboseli Nationalpark vor der Kulisse des Kilimanjaro sowie den Lake Nakuru und den Lake Naivasha auf einer spannenden Kenia Safari. Taucht ein in die landschaftlichen Facetten und lasst euch von der Tiervielfalt verzaubern.

Mount Kenya, Ol Pejeta & Soysambu

4 TAGE PRIVATE KENIA SAFARI 

Kenia Safari Nashörner, Ol Pejeta

Diese 4-tägige Kenia Safari zeigt euch zwei der schönsten Tierschutzgebiete Kenias. Außerdem lernt ihr den zweithöchsten Berg Afrikas kennen: den Mount Kenya mit seinen 5.199 Metern Höhe.

Tsavo West Privatsafari

3 TAGE PRIVATE KENIA SAFARI 

Tsavo West Safari Kenia

Mit dem bekannten Madaraka Express Zug geht es für euch von Mombasa in den Tsavo West Nationalpark, in dem ihr tolle Pirschfahrten und Aktivitäten unternehmt. Ihr übernachtet im komfortablen Severin Safari Camp. 



Il Ngwesi Eco Lodge

3 TAGE PRIVATE KENIA SAFARI 

Il Ngwesi Eco Lodge, Kenia Safaris

Diese 3-tägige Kenia Safari zeigt euch das authentische Il Ngwesi Gebiet in Laikipia. Diese wundervolle Eco Lodge wird von der Massai Community geführt. Alle Einnahmen fließen in die Gemeinschaft.

 

Kenia Safari und Strand

15 TAGE PRIVATE KENIA SAFARI 

Kenia Safari und Strand, Kenia Safari

Entdecke die Tierwelt Kenias auf einer spannenden Safari in die Masai Mara, zum Lake Nakuru und in den Amboseli Nationalpark. Ihr übernachtet in komfortablen, kleinen Camps und Lodges. Anschließend bietet der Diani Beach hervorragende Möglichkeiten zur Entspannung.

 

Nicht die passende Kenia Reise oder Safari dabei?

Wir erstellen gern eure Traumreise nach euren individuellen Wünschen. Schreibt uns einfach eine Nachricht:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.



Die beste Reisezeit für eine Kenia Safari

Kenia gehört zu den besten und beliebtesten Safari-Reiseländern in Afrika. Nicht zuletzt, da Kenia Schauplatz der großen Tiermigration, bestehend aus Gnus und Zebras, gemeinsam mit Tansania ist.

Die Tierherden ziehen von der Serengeti in Tansania in die Masai Mara in Kenia. Beide Nationalparks stellen das gleiche Ökosystem dar.

Doch wann ist eigentlich die beste Reisezeit für eine Kenia Safari?

 

Kenia befindet sich am Äquator. Reguläre Sommer und Winter gibt es hier nicht. Es wird im Groben zwischen Trocken- und Regenzeit unterschieden. Die Trockenzeit dauert von Juni bis Oktober. Es wird zwischen zwei Regenzeiten unterschieden: der „großen“ Regenzeit von Ende März bis Ende Mai sowie der „kleinen“ Regenzeit von Ende Oktober bis Dezember.

Kenia ist ganzjährig warm, wobei es natürlich in den Höhenlagen kühler als in der Küstenregion ist.

Im Verlaufe des Kalenderjahres findet ihr in Kenia verschiedene Safari-Bedingungen vor:

 

Januar bis März: Die wärmste Zeit des Jahres, grüne Landschaften und schöne Vogelwelt

April und Mai: Regenzeit, warme Temperaturen, wenige Besucher in Kenias Nationalparks, und damit ein privates Safarierlebnis

Juni bis Anfang Oktober: Große Tiermigration von ca. Juni bis Anfang September, tolle Tierbeobachtungen an den Wasserlöchern, angenehme Temperaturen

Ende Oktober bis Dezember: angenehme Temperature, große  Elefantenherden, weniger Besucher und damit ein privates Safarierlebnis


Warum mit Go'n joy africa nach Kenia reisen?

Wir waren für euch vor Ort und haben erfahrene, kompetente Partner für alle Kenia Safaris und Rundreisen ausgewählt. Wir stellen mit unserem Expertenwissen eure Kenia Safari ganz nach euren Vorstellungen zusammen. Wir haben bei allen Reisen auf Naturschutz und Kulturerhalt geachtet. Kenia hat sehr viele verschiedene Landschaften und Sehenswürdigkeiten zu bieten:

Wenn ihr Masai in ihrer natürlichen Umgebung kennenlernen und ursprüngliche Savanne mit grasbewachsenen Ebenen und sanften Hügeln erleben wollt, dann bereist das Naturschutzgebiet Masai Mara im südwestlichen Kenia an der tansanischen Grenze. Dort sind Löwen, Geparden, Elefanten, Zebras und Flusspferde heimisch. Gnus durchqueren die Weiten während ihrer jährlichen Wanderung.

Atemberaubende Momente könnt ihr beim Anblick von Kenias Bergmassiven erleben. Das Mount-Kenya-Massiv ist mit 5.199 Metern das zweithöchste Bergmassiv in Afrika und ganzjährig mit Schnee bedeckt. Die einzigartige Landschaft gehört zum UNESCO-Weltnaturerbe.  Der Nationalpark Mount Kenya ist ein Schutzgebiet zur Wasserversorgung in der Region. Eine Besteigung des Mount Kenya ist anspruchsvoller als die des Kilimanjaro im Nachbarland Tansania.

Beim Besuch des Amboseli Nationalparks im Süden Kenias blickt ihr auf den gewaltigen Kilimanjaro hinter der tansanischen Grenze. Der Observation Hill bietet spektakuläre Panoramablicke auf den Gipfel sowie die Ebenen und Sumpfgebiete des Parks. Hier trefft ihr auf große Elefantenpopulationen, aber auch auf Giraffen, Zebras und Geparden. Zur vielfältigen Tierwelt gehören mannigfaltige Vogelarten am riesigen Amboseli See.

Eine ganz andere spektakuläre Erlebniswelt erwartet euch in Kenias Seelandschaften. So könnt ihr an den Natronseen Lake Nakuru im gleichnamigen Nationalpark (im Ostafrikanischen Grabenbruch, dem Rift Valley), Bogoriasee und Lake Elementaita die zahlreichen weltberühmten Flamingokolonien erleben sowie die vielfältige Vogelwelt bewundern. 

Der Tsavo National Park mit einer Gesamtfläche von rd. 22 km², in Tsavo East und Tsavo West-Nationalpark geteilt, gehört zu den größten Nationalparks in Kenia. Eure Reise geht durch eine hügelige von Vulkanen geprägte Landschaft. Der westliche Teil des Nationalparks wird durch Schmelzwasser aus dem Kilimanjaromassiv gespeist. Hier  könnt ihr die beheimateten Flusspferde und Nilkrokodile erleben. In der südlich gelegenen Savanne trefft ihr auf die Bewohner wie Gnus, Zebras, Antilopenarten sowie Elefanten, die teilweise aus dem Amboseli Nationalpark kommen.

Eine interessante Pflanzen- und Tierwelt findet ihr im Aberdare Nationalpark im Hochland des zentralen Kenias. Zwischen zwei Vulkanbergen auf rd. 2.000 bis 4.000 Metern Höhe regnet es häufig, sodass alpine Heidelandschaft mit Moorgebieten und Bergwald die Landschaft prägen. Die Bambus- und Waldgebiete  liefern  Elefanten  reichlich Futter und sind die Hauptattraktion des Nationalparks. Auch fühlen sie sich in die schlammigen Gebieten wohl. Heimisch sind hier auch die seltenen Spitzmaulnashörner, Busch- und Riesenwaldschweine sowie schwarze Panther.

Nur ca. 7 km vom Stadtzentrum Nairobis entfernt,  empfehlen wir während eurer Kenia Safari euch den Besuch des Nairobi Nationalparks, in dem ihr eine unvergleichliche Vielfalt der  hier lebenden rd. 80 Säugetier- sowie über 500 Vogelarten beobachten könnt. Der Park zählt zu den  erfolgreichsten Schutzgebieten für Nashörner in Kenia. Um die gefährdete Rothschild-Giraffe zu schützen, wurde das Giraffe Centre gegründet, etwa 5 Kilometer entfernt von Nairobi in Lang'ata. Auf Tierschutz und Erhalt der Artenvielfalt wird großes Augenmerk gerichtet, wovon ihr euch beim Besuch einiger der zahlreichen Wildschutzanlagen überzeugen könnt wie z.B. das Lewa Wildlife Conservancy sowie das Samburu- und  das Buffalo-Springs-Nationalreservat im Norden Kenias oder die Ol Pejeta Conservancy am Äquator zwischen den Ausläufern der Aberdares und Mount Kenya.

 

Ihr könnt euch zwischen all diesen tollen Sehenswürdigkeiten nicht entscheiden? Dann kontaktiert uns mit euren Wünschen und wir stellen euch als Afrika-Spezialist die Kenia Safari eures Lebens zusammen. 


Kombiniere eine Kenia Safari mit Entspannung am Diani Beach, Erkundungen in Mombasa oder auf Sansibar

Nach Tagen voller Erlebnissen und Abenteuer während eurer Kenia Safari locken erholsame Urlaubstage an tropischen Traumstränden am Indischen Ozean wie in der Nähe von Mombasa mit einem der beliebtesten Strände, der Bamburi Beach. Oder ihr entscheidet euch für den Diani Beach,  ein ca. 25 Kilometer langer, sanft abfallender, weißer Sandstrand rund 35 km südlich von Mombasa, der mehrfach als schönster Strand Afrikas ausgezeichnet wurde und nicht zu Unrecht Perle des Indischen Ozeans genannte wird. Schneeweißer Sand und türkisblaues Wasser begeistern mit postkartenreifen Motiven. Auch ein Entspannungsurlaub auf Sansibar bietet sich nach einer atemberaubenden Kenia Safari unbedingt an. Wir geben euch die besten Tipps und Hinweise für unvergessliche Unterkünfte fern des Massentourismus und Reisemomente. Wir geben euch Hinweise zu den Gezeiten und empfehlen euch Ausflüge. Kombiniere deine Kenia Safari mit einem entspannten Badeaufenthalt an einem der traumhaften Strände!


Informiere dich über Kenia in unseren Blog-Artikeln