Corona-Virus: Hinweise und Tipps für eure Afrika-Reise

Corona Virus Hinweise Afrika Reise

Die Nachrichten um das neue Corona-Virus reißen nicht ab. Go’n joy Africa liegt das Wohl von Kunden und Interessenten sehr am Herzen. Aus diesem Grund möchten wir euch umfassend informieren.

Situation in unseren Reiseländern in Afrika

Mittlerweile entspannt sich die Situation in einigen unserer Reiseländer und es werden umfangreiche Sicherheitsvorkehrungen für Reisende geplant und implementiert. Tansania plant ein umfangreiches Paket für die Sicherheit aller Safari-Reisenden und hat die Grenzen für die internationalen Reisenden wieder geöffnet. Auch Kenia ist nun wieder bereit für Reisende und öffnet die Grenzen demnächst.

 

Auf folgender Seite findet ihr aktuelle Informationen zur Ausbreitung des Corona-Virus. 

 

Weitergehende Einschätzungen zum Virus erhaltet ihr durch das Robert Koch Institut .

 

Aktuelle Reiseinformationen zu unseren Reiseländern in Afrika findet ihr auf der Seite des Auswärtigen Amtes. Einreise- und Gesundheitsbestimmungen werden ständig aktualisiert. 

Was Afrika-Reisende jetzt wissen müssen

Der Großteil unserer Reisen und Safaris in Afrika findet abseits von Menschenmassen und großen Ballungsgebieten statt. Hinzu kommt, dass fast alle Länder deutlich weniger besiedelt als Europa sind.

 

Ihr habt Bedenken, eure über Go'n joy Africa gebuchte Reise unter den gegenwärtigen Bedingungen anzutreten? In diesem Fall bitten wir euch, uns eine E-Mail zu schicken.

Damit ihr euch möglichst unbeschwert auf euren Urlaub freuen könnt, bieten wir eine kostenfreie Umbuchung für das gesamte Jahr 2021 an. Solltet ihr noch keinen finalen Termin festlegen können, habt ihr die Möglichkeit, ein weiteres Mal kostenfrei umzubuchen. Warum es auch besonders für unsere afrikanischen Partner wichtig ist, dass ihr umbucht, erfahrt ihr hier.  

 

Sollte eine Reisewarnung oder eine Einreisesperre für unsere Reiseländer bestehen, geben wir euch umgehen Bescheid und suchen gemeinsam nach einer optimalen Lösung.

 

Ihr seid selbst an Corona erkrankt? In diesem Fall greift mit Bescheinigung durch einen Arzt die Reiserücktrittskostenversicherung, die wir euch mit jeder Reisebuchung dringend ans Herz legen. Durch diese erhaltet ihr entstandene Stornokosten erstattet.

 

Eine Reiserücktrittskostenversicherung ist auch für zukünftige Reiseplanungen unbedingt empfehlenswert, da sie euch Planungssicherheit für eure nächste Afrika-Reise gibt und zudem auch gegen andere, unvorhergesehene Fälle, wie z. B. Arbeitsplatzverlust absichert. 

 

Sollte sich die Situation in unseren Reiseländern ändern, halten wir alle Kunden regelmäßig auf dem Laufenden. Ihr seid bei einer Buchung über uns als Reiseveranstalter gut abgesichert. Wir kümmern uns um jede reibungslose Abwicklung.

Was tun wir, damit ihr sicher mit uns reist?

Wir werfen einen Blick darauf, was für eure Sicherheit getan wird. Und das ist wirklich viel!

  • Es werden keine Sammeltransfers mehr durchgeführt.
  • Fahrzeuggriffe werden vor der Nutzung desinfiziert, Kopfstützen nach den Safaris ausgetauscht. Alle Fahrzeuge werden gründlich nach jeder Tour gereinigt und desinfiziert.
  • Alle Guides werden alle zwei Wochen auf Covid-19 getestet und müssen ei Zertifikat bei sich tragen.
  • Für alle Reisenden schließen wir stets die Amref-Flying Doctors Versicherung ab. Im medizinischen Notfall werdet ihr per Evakuierungsflug in das nächste Krankenhaus gebracht. Wir beraten euch außerdem zu passenden Auslandskrankenversicherungen.
  • An "Board" der Fahrzeuge werden Thermometer und Desinfektionsmittel mitgeführt.
  • Wir informieren euch umfangreich über Corona-Test Möglichkeiten vor, während und nach der Reise

Wer jetzt die Gelegenheit nutzt, um vor Ort zu reisen, hat mit Sicherheit die echte Safari seines/ihres Lebens wie zu Hemingways Zeiten! Denn zu keiner anderen Zeit werdet ihr so allein mit der Tierwelt sein.

Tipps für das Verhalten auf eurer Afrika-Reise, an Flughäfen und an Orten mit großen Menschenansammlungen

Wir möchten euch folgende Hinweise und Tipps, nicht nur für eure Afrika-Reise sondern für das allgemeine Verhalten bei größeren Menschenansammlungen, mit auf den Weg geben.

  • Wascht euch regelmäßig und gründlich die Hände – mindestens 30 Sekunden
  • Haltet mindestens 1 Meter Abstand zu allen niesenden und hustenden Menschen
  • Vermeidet Berührungen des Gesichts mit den Händen
  • Hustet und niest selbst am besten in den gebeugten Ellenbogen oder in ein Taschentuch
  • Kontaktiert frühzeitig bei Verdacht einen Arzt
  • Haltet euch stets bei der WHO oder dem Robert Koch Institut informiert

Folgende Übersicht der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung soll für euch wichtige Tipps zusammenfassen:

Hygieneregeln

Kommentar schreiben

Kommentare: 0